Was ist das richtige Messsystem für mich, „mg/dl“ oder „mmol/l“?

Die international übliche Einheit ist mmol/l. Diese Regelung wurde in der ehemaligen DDR übernommen, die damalige BRD hat jedoch die Einheit mg/dl beibehalten. Daher sind heute in Deutschland häufig beide Angaben zu finden

mg/dl“ bezeichnet als Maßeinheit die Menge an Milligramm Zucker pro Deziliter Blut.

mmol/l“ bezeichnet als Maßeinheit die Menge an Zucker in Millimol* pro Liter Blut.

Letztlich ist es egal, für welche Messeinheit Sie sich entscheiden. Unser Messsystem Gluco VeritasTM erhalten Sie in beiden Varianten.

Sollten Sie von einer Maßeinheit in die jeweils andere umrechnen wollen, z.B. um Ihre Blutzuckerwerte mit denen anderer vergleichen zu können, so ist das recht einfach.

Wenn Sie mathematisch korrekt umrechnen möchten:

mg/dl x 0,0555  = mmol/l

mmol/l x 18,0182  = mg/dl

Aber es geht auch etwas einfacher, da der Messwert nicht bis zur 3. Stelle nach dem Komma stimmen muss. Merken Sie sich einfach die Zahl 18:

mmol/l mal 18 ergibt mg/dl und

 mg/dl geteilt durch 18 ergibt mmol/l

*Mol: Das Mol (Einheitenzeichen: mol) ist die SI-Einheit der Stoffmenge. Sie dient der Mengenangabe bei chemischen Reaktionen.
Seit dem 20. Mai 2019 lautet die Definition:
Ein Mol eines Stoffes enthält genau 6,022 140 76 ⋅ 1023 Teilchen (Avogadro-Konstante), also gut 602 Trilliarden Teilchen.
Teilchenzahl und Stoffmenge sind einander direkt proportional; jede dieser beiden Größen kann daher als Maß für die andere dienen.
[Quelle: Wikipadia]